Die Vielfalt der Barock- musik auszuleben liegt mir besonders am Herzen.  In kammermusikalischen Projekten bin ich aktuell auf der Suche nach Kompositionen der grandiosen Musiker des Sächsischen Hofes zur Zeit “Il Divino Sassone”, des J. A. Hasse. Dabei konnte ich schon manche versun- kenen Schätze wieder beleben. Und gemeinsam mit der Tänzerin  Katja Erfurth führte ich regelmäßig Bachs Solo- Suiten auf, u. a. auch bei den „Batzdorfer Barockfestspielen“. Innerhalb der Ensembles „Cappella Sagittariana Dresden“ und des „Dresdner Barockorchesters“ kann ich mich “historisch” musizierend am Barockcello und der Gambe einzubringen.    Wesentliche Impulse für das Barockcello erhielt ich durch Anner Bylsma und Olaf Reimers. Bei Olaf Reimers und Imke David (Gambe) belegte ich 2015 bis 2017  den Masterstudiengang “Historische Streichinstrumente” an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar. Im November 2015 war ich als Barockcellist bei dem internationalen Tbilisi-Baroque-Festival zu Gast um u. a. unter der Leitung von Jordi Savall solistisch aufzutreten. Beside his activities with modern cello he plays baroque cello at the Capella Sagittariana Dresden as well as the Dresden Baroque Orchestra. As a soloist Daniel Thiele was invited at the Batzdorfer Baroque Festival together with the dancer Katja Erfurth, with whom he often performs the Suites for cello solo by J. S. Bach. Important impulses about how to play baroque music he received from Anner Bylsma and Olaf Reimers. In 2015 Daniel Thiele started master studies “historical instruments” at the Academy of Music Franz Liszt Weimar, with Olaf Reimers (baroque cello) and Imke David (viola da gamba), wich he completed in summer 2017. In November 2015 he was invited to international Tbilisi-Baroque-Festival as first continuo-cellist to play together with Jordi Savall and as soloist in two programs.
Die Vielfalt der Barock-musik auszuleben liegt mir besonders am Herzen.  In kammermusikalischen Projekten bin ich aktuell auf der Suche nach Kompositionen der grandiosen Musiker des Sächsischen Hofes zur Zeit “Il Divino Sassone”, des J. A. Hasse. Dabei konnte ich schon manche versun- kenen Schätze wieder beleben. Und gemeinsam mit der Tänzerin  Katja Erfurth führte ich regelmäßig Bachs Solo- Suiten auf, u. a. auch bei den „Batzdorfer Barockfestspielen“. Innerhalb der Ensembles „Cappella Sagittariana Dresden“ und des „Dresdner Barockorchesters“ kann ich mich “historisch” musizierend am Barockcello und der Gambe einzubringen.    Wesentliche Impulse für das Barockcello erhielt ich durch Anner Bylsma und Olaf Reimers. Bei Olaf Reimers und Imke David (Gambe) belegte ich 2015 bis 2017  den Masterstudiengang “Historische Streichinstrumente” an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar. Im November 2015 war ich als Barockcellist bei dem internationalen Tbilisi- Baroque-Festival zu Gast um u. a. unter der Leitung von Jordi Savall solistisch aufzutreten. Beside his activities with modern cello he plays baroque cello at the Capella Sagittariana Dresden as well as the Dresden Baroque Orchestra. As a soloist Daniel Thiele was invited at the Batzdorfer Baroque Festival together with the dancer Katja Erfurth, with whom he often performs the Suites for cello solo by J. S. Bach. Important impulses about how to play baroque music he received from Anner Bylsma and Olaf Reimers. In 2015 Daniel Thiele started master studies “historical instruments” at the Academy of Music Franz Liszt Weimar, with Olaf Reimers (baroque cello) and Imke David (viola da gamba), wich he completed in summer 2017. In November 2015 he was invited to international Tbilisi-Baroque-Festival as first continuo-cellist to play together with Jordi Savall and as soloist in two programs.